Die Anleitung zur Intimrasur

Viele Männer und Frauen ziehen es vor, sich der lästigen Härchen im Intimbereich zu entledigen und rasieren sich daher regelmäßig. Insbesondere vor der Verwendung einer Vaginapumpe ist die Intimrasur dringend zu empfehlen. Doch wie geht man dabei am besten vor? Und auf welche Weise lässt sich ein möglichst schönes Ergebnis erzielen? Diese Fragen werden in der nachfolgenden Schritt-für-Schritt Anleitung beantwortet.

Vaginale Pumpe

1. Haare kürzen

Wer sich zum ersten Mal – oder zum ersten Mal seit langem – im Intimbereich rasiert, sollte die Haare zunächst kürzen. Hierfür kann ganz einfach eine Schere verwendet werden. Alternativ kann man auch zu einem elektrischen Rasierer greifen. Die Haare sollten eine maximale Länge von einem Zentimeter besitzen, bevor mit der weiterführenden Intimrasur begonnen wird.

2. Dusche vor der Intimrasur

Damit die Haare weich und geschmeidig werden, ist es ratsam, vor der Rasur zu duschen oder in die Badewanne zu steigen.

3. Lichtverhältnisse und Utensilien

Die Intimrasur sollte unbedingt in einem hell erleuchteten oder tageslichtdurchfluteten Raum durchgeführt werden. Schließlich muss man unbedingt genau sehen, wo und wie man rasiert. Ist diese Voraussetzung nicht gegeben, kann es leicht zu Schnittverletzungen kommen. Für die Intimrasur benötigt man einen Rasierer, der möglichst über neue, scharfe Klingen verfügen sollte. Außerdem empfiehlt sich die Verwendung eines Rasierschaums speziell für empfindliche Haut.

4. Intimbereich mit dem Strich rasieren

Bei der Intimrasur wird mit dem Strich rasiert. Auf diese Weise wird die Haut weniger gereizt und Verletzungen sind unwahrscheinlicher. An Stellen, die sehr flexibel sind – zum Beispiel an den äußeren Schamlippen -, kann das Rasieren knifflig werden. Hier sollte man die Haut manuell straffen, um ein möglichst glattes Ergebnis zu erhalten und wirklich nur die Haare und nicht etwa die Haut mit den Klingen zu erwischen.

5. Pflege nach der Intimrasur

Nach der Intimrasur müssen verwendete Produkte, zum Beispiel der Rasierschaum, gründlich abgespült werden. Auch wenn es, vor allem im Winter, etwas unangenehm sein kann, sollte hierfür kaltes Wasser verwendet werden. Dadurch schließen sich die Poren, was der Entstehung von Rasierpickelchen vorbeugt. Zusätzlich kann eine pflegende Lotion speziell für den Intimbereich aufgetragen werden. Um unnötige Reibung direkt im Nachgang der Rasur zu vermeiden, sollte keine enge Unterwäsche getragen werden. Im Idealfall rasiert man sich am Abend vor dem Zubettgehen, sodass man erst am nächsten Morgen wieder einen Slip benötigt.

Mehr zum Thema Vaginapumpen auf Liebeswiese

Eine Intimrasur ist vor der Verwendung einer Vaginapumpe dringend zu empfehlen um möglichen Schmerzen vorzubeugen. Ist dies erledigt, so kann man mit dem Pumpen beginnen. Wer noch auf der Suche nach einem guten Modell ist, wird auf dieser Seite fündig.