Doc Johnson Kink Fick – Der Power Banger

Das amerikanische Unternehmen Doc Johnson wurde 1976 in Kalifornien gegrĂŒndet und hat sich zu einem der weltweit erfolgreichsten Hersteller von Sextoys entwickelt. Nachfolgend wird die „Kink Fick“ Sexmaschine von Doc Johnson genauer vorgestellt.

Kink Fick in schwarz
Verpackung vom Power Banger

Details zur Fickmaschine

Die „Kink Fick“ Sexmaschine wiegt rund vier Kilogramm und kann mit vier starken SaugnĂ€pfen an glatten OberflĂ€chen, beispielsweise am Boden oder auch auf einem stabilen Tisch, befestigt werden. Der Motor, der dieses GerĂ€t antreibt, ist leistungsstark genug, um den Stoßarm 195 mal pro Minute zu bewegen. Der Stoßarm selbst kann in einem eingeschrĂ€nkten Rahmen flexibel verstellt werden und hat eine maximale HublĂ€nge von 6 cm.

Schwarzes & schlichtes Design

Auf den ersten Blick prĂ€sentiert sich die „Kink Fick“ Dildomaschine Ă€ußerst schlicht. Das GerĂ€t ist ĂŒberwiegend in einem glĂ€nzenden Schwarzton gehalten, der nur von einem roten Symbol – einem K mit Teufelsschwanz – unterbrochen wird. Durch die großen SaugnĂ€pfe, die an vier kurzen StandfĂŒĂŸen angebracht sind, und den kompakten Aufbau, wirkt das Toy sehr stabil.

Große Auswahl an kompatiblem Zubehör

Im Preis inbegriffen ist lediglich ein Universaladapter zum Aufladen der Fickmaschine. Wie bei einem Doc Johnson Produkt nicht anders zu erwarten, kann die Sexmaschine mit jedem Vac-U-Lock Zubehör kombiniert werden. Nutzern steht also eine sehr große Auswahl an verschiedenen Dildos, Analdildos und Silikonmuschis zur VerfĂŒgung.

So wird die „Kink Fick“ Sexmaschine genutzt

Die Nutzung der Dildomaschine erklĂ€rt sich nahezu von selbst. Zuerst muss das Toy sicher befestigt und der Stoßarm in Position gebracht werden. Dann wĂ€hlt man einen Aufsatz und befestigt diesen in Sekundenschnelle am GerĂ€t – und schon kann es losgehen. WĂ€hrend der gesamten Nutzungsdauer wird die Geschwindigkeit bequem per Handsteuerung reguliert.

Die Vorteile: Ein fester Stand fĂŒr harte StĂ¶ĂŸe

Das Highlight des Modells stellen definitiv die ĂŒberaus großen SaugnĂ€pfe dar, mit denen die Fickmaschine ganz unkompliziert an verschiedenen Orten sicher befestigt werden kann. Schließlich möchte man unbedingt vermeiden, dass das Sexspielzeug mitten im VergnĂŒgen verrutscht. Erfahrungen zeigen, dass die SaugnĂ€pfe ihren Zweck gut erfĂŒllen und die Dildomaschine auch bei wilderem Treiben fest stehen bleibt. Abgesehen davon, ist das Vac-U-Lock System natĂŒrlich als riesiger Vorteil zu werten. Dank ihm, können Nutzer die verschiedensten Doc Johnson Sextoys an die Fickmaschine andocken.

Pluspunkte:

FĂŒr Sie & Ihn

195 StĂ¶ĂŸe in der Minute

Vac-U-Lock Dildos verfĂŒgbar

Fazit: Eine solide, leichte Dildomaschine mit QualitÀt

Allein die Tatsache, dass das „Kink Fick“ Sextoy aus dem Hause Doc Johnson stammt, spricht fĂŒr die erstklassige QualitĂ€t des Produkts. Da es nur 4 Kilo wiegt, kann es zudem sehr leicht transportiert werden. Alles in allem eine solide Fickmaschine, bei der man sich – möchte man auf hohem Niveau meckern – lediglich etwas mehr Power, also mehr StĂ¶ĂŸe pro Minute, wĂŒnschen könnte.

Mehr zum Thema Fickmaschinen

Wer sich fĂŒr Fickmaschinen interessiert, findet auf der Website „Liebeswiese“ viele weitere Produkte dieser Art, sowie praktische Tipps und hilfreiche Hinweise zur Nutzung. Hier kommen Sie zur Übersicht.