Der perfekte Halt der Vagina Pumpen Saugglocke

Eine Vaginapumpe besteht aus einem Pumpelement, einem Schlauch und einer Saugglocke, die auf die Vagina aufgesetzt wird. Von besonderer Bedeutung für die Anwendung ist vor allem der Sitz beziehungsweise Halt der Saugglocke auf der Vagina. Glücklicherweise lässt sich dieser, wie im folgenden Text beschrieben wird, ganz leicht optimieren.

Vaginale Pumpe

Die Bedeutung eines festen Halts

Warum ist der Halt der Vagina Saugglocke überhaupt so wichtig? Das lässt sich ganz logisch erklären: Haftet die Glocke nicht fest an der Haut, gelangt viel Luft darunter. Dadurch kann kein ausreichender Unterdruck erzeugt werden und der gewünschte Effekt bleibt aus. Außerdem kommt es durch einen mangelnden Halt dazu, dass die Pussypumpe bei der Verwendung verrutscht, was sich für die Trägerin äußerst unangenehm anfühlen kann. Ein guter Halt ist daher eindeutig das A und O einer gelungenen Anwendung der Muschipumpe.

Tipp #1: Genaue Auseinandersetzung mit der Muschipumpe

Um das Toy richtig anwenden zu können, muss man sich zuvor mit seiner Funktionsweise auseinandergesetzt haben. Man sollte sich das Sexspielzeug in aller Ruhe ansehen und, falls vorhanden, einen Blick in die beiliegende Anleitung oder Produktbeschreibung werfen. Die meisten Vaginapumpen werden mit einer sehr genauen Beschreibung geliefert, die Tipps und Tricks zur Anwendung enthält. Sieht man sich die Saugglocke an, fällt auf, dass diese über schmale Ränder verfügt. Das Anbringen dieser Ränder auf der Haut entscheidet darüber, wie gut der Vagina Sauger sitzt. Beim Aufsetzen sollte sich die Saugglocke durch leichten Druck sanft an der Haut festsaugen, wobei sich die Haftung mit dem ersten Pumpstoß nochmals deutlich verbessert.

Tipp #2: Intimrasur vor dem Einsatz der Vaginapumpe

Härchen stören den Halt der Pussy Pumpe. Sie sorgen dafür, dass sich die Ränder nicht nahtlos an der Haut ansaugen können. Die minimalen Abweichungen der Hautoberfläche, die durch Härchen erzeugt werden, erschweren es der Glocke, sich gleichmäßig festzusaugen, weshalb sie nicht ausreichend fest haften kann. Der Intimbereich sollte vor der Anwendung also gründlich rasiert werden.

Tipp #3: Verwendung der Pussypumpe mit Gleitgel

Das direkte Ansaugen beim Aufsetzen des Vaginasaugers kann durch Gleitgel unterstützt werden. Das Gleitmittel wird hierfür genau dort aufgetragen, wo später die Ränder der Saugglocke aufgesetzt werden.

Mehr zum Thema Vaginapumpen auf Liebeswiese

Beachtet man die soeben beschriebenen 3 Tipps, so sollte man einen ordentlichen und festen halt der Saugglocke erhalten. Wer noch auf der Suche nach dem richtigen Produkt ist, oder noch mehr zur Thematik des Vaginapumpens lesen möchte, dem empfehlen wir diese Seite.